FOSSGIS-Konferenz 2017 Passau
22.–25. März 2017

Passau
Photo: Tobias Hobmeier (CC-BY-SA)

Event-Details

Vortrag: Angular 2 Geo-Apps mit YAGA

Event large

Für moderne Geo-Anwendungen wird es in Zukunft immer wichtiger, dass sie Plattformübergreifend, d.h. sowohl auf den gängigen mobilen Geräten (Android, iOS, Windows), als auch auf den herkömmlichen PCs (Linux, Mac, Windows) einsetzbar sind. Moderne App-Entwicklung setzt hierbei immer höhere Standards an die Benutzerfreudlichkeit. Nicht nur, dass eine Anwendung intuitiv zu bedienen sein muss, sie sollte sich auch an den typischen Look & Feel der Geräte und ihrer Betriebssysteme angepasst sein.

„YAGA leaflet-ng2“ ist eine Integration von Leaflet in das vor kurzem veröffentlichte, „Angular 2“ von Google, dass einen modernen Ansatz für die technische Umsetzung, durch das s.g. „Two-Way-Databinding“, bietet. Diese Form der Entwicklung ermöglicht eine einfache, modulare Entwicklungsweise mit einer klaren Trennung von „Model“ und „View“.

In dem Vortrag sollen die Vorzüge bei der Entwicklung mit „Two-Way-Databinding“, anhand von verschiedenen Beispielen, die sich sowohl an Anwender, wie auch Programmierern richten sollen, aufgezeigt und die Vorteile der YAGA Komponenten im Allgemeinen und der Leaflet Integration in Angular 2 im Speziellen, bei der plattformübergreifenden Arbeit mit Geo-Daten darstellen.

Für moderne Geo-Anwendungen wird es immer wichtiger, dass sie sowohl auf mobilen Geräten, als auch auf PCs einsetzbar sind. Benutzerfreudlichkeit bedeutet nicht nur intuitive Bedienung, sondern auch Anpassung an den typischen Look & Feel der Geräte.

„YAGA leaflet-ng2“ ist eine Integration von Leaflet in Angular2, dass einen modernen Ansatz für die technische Umsetzung durch „Two-Way-Databinding“ bietet. Diese ermöglicht eine einfache, modulare Entwicklungsweise mit klar Trennung von „Model“ und „View“.

Anhand von Beispielen, die sich an Anwender und Programmierer richten, sollen die Vorteile