FOSSGIS2014 - 45_2014_04_08

FOSSGIS 2014
Konferenz für freie und Open Source-Software im GIS-Bereich und für freie Geodaten

Referenten
Harald Schwenk
Olaf Kotzte
Programm
Tag Donnerstag - 2014-03-20
Raum WS 429
Beginn 11:00
Dauer 01:30
Info
ID 728
Veranstaltungstyp Workshop
Track Workshops (bezahlt)
Recordings
Feedback

OSM mit OGR

Import von OSM Daten mit Hilfe von OGR nach PostgreSQL/PostGIS

Referenten: Harald Schwenk Olaf Kotzte

Die OGR Simple Feature Library ist eine Datendrehscheibe mit der Vektordaten gelesen und in die unterschiedlichsten Vektorformate übersetzt werden können. Die OGR Bibliothek ist eines der mächtigsten Open Source Tools für diesen Einsatzzweck und wird häufig in Kombination mit Anwendungssoftware, eingesetzt. Mit der OGR-Version 1.10 aus dem Jahr 2013 können OSM-Daten (pbf/xml) gelesen und in eine SQLight/Spatialite bzw. PostgreSQL/PostGIS Datenbank übertragen werden.

Der Workshop zeigt im ersten Teil die Konfigurations- und Steuerungsbefehle mit denen die OGR Bibliothek die OSM Daten in eine PostgreSQL/PostGIS Datenbank übertragen werden. Hierbei wird zunächst eine Datenbank angelegt und die notwendigen Spatial Extensions geladen. Des weiteren erfolgt eine Einführung in die Konfiguration des Zieldatenmodells. Und schlussendlich die Steuerungsbefehle, mit denen OGR die Übertragung der OSM Daten vollzieht.

Im weiteren Verlauf des Workshops werden Grundlagen zum Einsatz von SQL-Befehlen für eine Datenanalyse gezeigt. Denkbare Analysen sind hierbei: die Häufigkeit der verwandten Tags in einem bestimmten Kontext, die Anzahl der Hausnummern in einem definierten Gebiet, die Länge des Straßenbahnnetzes in einer Stadt oder die Länge des Autobahnnetzes in einem Bundesland.

Des weiteren wird gezeigt, wie die OSM Daten mit deren räumlicher Ausprägung in einem Dektop GIS (QGIS) angezeigt werden.

Abschließend wird noch auf die Konfiguration eines Datenmodell für einen Datenexport eingegangen. Hierbei könnten beispielsweise alle Gebäude mit deren Hausnummern in ein dxf-Format (allgemeines CAD Austauschformat) geschrieben werden.

Während des Workshop werden die Teilnehmer die Übungen weitestgehend, an einem bereitgestellten Arbeitsplatz mit vorinstallierter OSGeo Live Arbeitsumgebung, selbst nachvollziehen.

Der Workshop richtet sich sowohl an Menschen aus der OSM Community, die OSM Daten in einer GIS-Umgebung verarbeiten möchten, als auch GIS-Anwender die Verwendung für OSM Daten in ihrer gewohnten Arbeitsumgebung haben.

Die Software die während des Workshop zum Einsatz kommt, wird überwiegend mit Kommandozeilenbefehlen gesteuert. Eine positive Einstellung zu dieser Arbeitsweise ist von Vorteil.