FOSSGIS2014 - 45_2014_04_08

FOSSGIS 2014
Konferenz für freie und Open Source-Software im GIS-Bereich und für freie Geodaten

Referenten
Martin
Programm
Tag Donnerstag - 2014-03-20
Raum H1
Beginn 16:00
Dauer 00:30
Info
ID 751
Veranstaltungstyp Vortrag
Track Vorträge (GIS)
Recordings
Feedback

Vaadin - ein WebMapping Framework

Vaadin ist als Framework in der WebMapping Szene noch sehr unverbreitet. Trotzdem bietet Vaadin einige Konzepte und Technologien, welche es besonders attraktiv für einen produktiven Einsatz macht.

Vaadin als Framework ermöglicht es während der Entwicklung sich auf eine Technologie zu konzentrieren. Die gesamte Programmierung geschieht in Java und ist wesentlich näher an der einer Desktopanwendung. Dieses Konzept merkt man auch durch den Komfort und die ansprechende visuelle Darstellung der mit Vaadin entwickelten Oberflächen. Im Gegensatz zu anderen Webframeworks setzt Vaadin auf nur eine Technologie und die Umsetzung der Server und Clientseite geschieht ‚automatisch‘. Der Entwickler muss sich somit weder um die Kommunikation von Browser und Server, noch um verschiedene Teillösungen kümmern. Die Ausführung erfolgt auf einem Apache Tomcat Server und im Frontend wird das bereits bekannte Google Web Toolkit (GWT) verwendet. Da sämtliche Aktionen eine serverseitige Datenvalidierung benötigen, ist die Sicherheit stets gewährleistet und böswillig manipulierte Client-Daten werden von Anfang an abgefangen.

Das Widget vOpenLayers ist eine Wrapperklasse von OpenLayers für Vaadin, welche es grundsätzlich ermöglicht OpenLayers Funktionen zu nutzten. OpenLayers das weit bekannte und stets gepflegte Projekt, ist das ideale Framework für eine browserbasierte GIS Lösung. Mit vOpenLayers ist somit die ideale Schnittstelle zwischen Vaadin und der GIS Welt geschaffen worden.

Dank Java als Programmiersprache ist die Entwicklung einer Webanwendung sehr einfach und unkompliziert. Durch die starke Verbindung zwischen den zwei Frameworks Vaadin und OpenLayers ist nun auch eine Bindung entstanden die Möglichkeiten im GIS Bereich öffnet.