FOSSGIS2014 - 45_2014_04_08

FOSSGIS 2014
Konferenz für freie und Open Source-Software im GIS-Bereich und für freie Geodaten

Referenten
Jörg Thomsen
toni Pignataro
Programm
Tag Donnerstag - 2014-03-20
Raum WS 438
Beginn 13:30
Dauer 01:30
Info
ID 634
Veranstaltungstyp Workshop
Track Workshops (bezahlt)
Recordings
Feedback

MapServer II

Das 'Do what I want' Know How für den UMN MapServer

Der WS richtet sich an alle, die schon einmal einen funktionierenden Mapfile erstellt und die grundlegende Funktionsweise des MapServers verstanden haben. Wer WebMapServices mit MapServer bereit stellt, stößt früher oder später an die Grenzen der Basisfunktionen, die jedoch meist mit kleinen Tricks und fortgeschrittenen Funktionen überwunden werden können. Über die 'Run-time Substitution' können dem MapServer vom Client Parameter übergeben werden, die die Ausgestaltung der Karte beeinflussen oder sogar Geometrien ändern, mit PHP-Fassaden (wrapper, proxys oder wie auch man sie nennen möchte) können Requests und Parameter eingeführt werden, die das Verhalten des MapServers den eigenen Bedürfnissen anpassen oder sogar über die OGC-Spezifikationen hinaus gehen. Auch die kreative Nutzung vorhandener und bekannter Funktionen wie reguläre Ausdrücke und Kakskaddierung von WMS können für optimierte Kartenausgaben genutzt werden - man muss manchmal nur ein wenig um die Ecke denken.

Themen:

  • Variablen im Mapfile (Run-time Substitution)
  • Erstellung komplexer Symbole
  • zwischen cgi und MapScript: PHP-Fassaden
  • JOINs mit Datei basierten Datenquellen
  • Klassifizierung mit reguläreren Ausdrücken
  • Schnelle Klassifizierung mit Color Ranges
  • Dienste-Verschönerung durch Kaskadierung
  • Cluster von Punktobjekten bilden
  • Schönere Karten Dank Geomtransform (Richtungssymbole, shapesmothing,..)
  • Zugriffsbeschränkung über Client-IPs