FOSSGIS2011 - nachb link korrigiert

FOSSGIS 2011
Freie und Open Source Software für Geoinformationssysteme

Referenten
Marc Jansen
Till Adams
Programm
Tag Dienstag - 2011-04-05
Raum Hörsaal Geb. 227
Beginn 16:00
Dauer 00:30
Info
ID 224
Track Vorträge (GIS)
Sprache der Veranstaltung deutsch

Die häufigsten Fallstricke beim Einsatz von OpenLayers und mögliche Lösungsansätze

"Access to restricted URI denied", "Meine Features sind alle am Äquator" und ähnliche Probleme beseitigen

OpenLayers (http://openlayers.org) ist wahrscheinlich der WebMapping Client der OpenSource Gemeinde und findet sich mittlerweile in verschiedensten Anwendungen. Diese reichen von einfachen Karten (z.B. auf der Seite von B. Obama) über Bürgerbeteiligungsportale (z.B. bei der Stadt Köln), Stadtplandienste (z.B. Stadt Wolfsburg) bis hin zu komplexen Geoportalen (z.B. Geoportal Raumordnung Baden-Württemberg).

Die enorme Verbreitung zeigt auch, dass die Einstiegshürde beim Einsatz von OpenLayers relativ niedrig ist. Dennoch treten bei der konkreten Umsetzung von Anwendungen mit OpenLayers immer wieder Probleme an ähnlichen Stellen auf. So beispielsweise bei der Verwendung von Layern mit unterschiedlichen Projektionen, bei der Einbindung gekachelter Dienste, bei Ajax-Anfragen im Rahmen der Same Origin Policy, oder – Stichworte Performance und Hovern – bei Vektorlayern u.v.m.

Der Autor hat die Emails auf OpenLayers Userliste aufmerksam durchforstet und nach „typischen Fällen“ von Problemen gesucht. Diese werden vorgestellt und anhand von konkreten Projektbeispielen wird ein möglicher Lösungsweg aufgezeigt.

Der Vortrag wendet sich nicht nur an Personen, die mit OpenLayers programmieren und selber bereits vor einem konkreten Problem standen, sondern lädt durch die Auflösung der aufgezeigten Probleme anhand von Projektbeispielen auch diejenigen ein, die über den Einsatz eines OpenSource WebMapping Clienten nachdenken. Die Vielseitigkeit der Beispiele zeigt eine breite Palette dessen auf, was mittels OpenLayers zu bewerkstelligen ist.

Die Folien befinden sich hier: http://maps.terrestris.de/dokuwiki/doku.php?id=fallenmitol